Harvard-Studierende protestieren

Es ist schon sehr  erstaunlich, dass an den Universitäten als denjenigen Institutionen, die für die höhere Ausbildung der Studierenden verantwortlich sind, weiterhin relativ uneingeschränkt die selben ökonomischen Theorien unterrichtet werden wie bis anhin. Dies, obwohl in der Zwischenzeit von weiten Kreisen anerkannt ist, dass das durch diese Theorien hervorgebrachte ökonomische System die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds gebracht hat.

In die Reihen der Studierenden scheint jedoch Bewegung zu kommen. So verliessen in Harvard Studierende eines Ökonomie-Einführungskurses die Vorlesung, weil sie mit der dort vermittelten eingeschränkten ökonomischen Sichtweise nicht einverstanden waren. Ihrem Professor liessen sie folgenden Brief zukommen:

Schreiben (pdf)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *