Autoren

Marc Chesney

Professor für Quantitative Finance am Institut für Banking und Finance der Universität Zürich und Research Fellow am “Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik” (Collegium Helveticum). Forschungsschwerpunkte: Derivative Produkte, Systemrisiko, Manager-Entlöhnungssysteme, Finanz und Ethik.

Christine Hirszowicz

Ausserordentliche Professorin für Banking, Institut für Banking und Finance der Universität Zürich. Emeritiert seit WS 2002/03; Mitglied der Leitung des Banking Institute bis 2002. Direktorin der Swiss Banking School 1988-1998. Fachreferentin des Swiss Baltic Net der Gebert Rüf Stiftung für die wissenschaftliche Förderung von Doktoranden aus den drei Baltischen Staaten (2000-2008). Hauptsächliche Forschungsgebiete: Bankpolitik national und international, Regulierung und Aufsicht, Zentralbankpolitik, ökonomische Interpretation der rechtlichen Rahmenbedingungen für Banken, Europäische Währungsunion, ethische Grundsätze für Banken, Finanzkrisen. Wichtigste Veröffentlichung: Lehrbuch für Studierende sowie Bankpraktiker: Schweizerische Bankpolitik, 5. Auflage 2003. Vorträge zur Finanzkrise (deutsch und französisch) bei Banken (2009/2010). Unterricht an der Senioren-Universität Zürich und FachhochschuleWinterthur (2011).

Brigitte Maranghino-Singer

Foto_Maranghino_Brigitte_21Managing Director des Forschungsschwerpunktes “Finance and Financial Markets” und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Banking und Finance der Universität Zürich, Doktorat in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich, mehrjährige Lehrbeauftragte der Universität Zürich und der KV Zürich Business School in der Weiterbildung, ehem. Prüfungsexpertin am Institut für Finanzdienstleistungen der Fachhochschule Luzern, praktische Bank- und Versicherungstätigkeit im Bereich Privat- und Firmenkundengeschäft sowie Planning und Controlling. Forschungsschwerpunkte: Schattenbanken-
system, Verantwortung in den Finanzmärkten, Nachhaltigkeit.